Hilfsnavigation

Hauptnavigation

Inhalt

23.11.2017

»Gute Geister« ausgebildet

Qualifizierungsmaßnahme für Ehrenamtliche

Qualifizierungsmaßnahme

Ausgezeichnete Stimmung herrschte während der Schulungsmaßnahme für Angehörige und sonstige an einer ehrenamtlichen Pflegetätigkeit interessierte Personen, die jetzt in Neunkirchen angeboten wurde.

21 Frauen im Alter von Anfang 20 bis Anfang 70 absolvierten jetzt einen Kurs für ehrenamtlich Pflegende und pflegende Angehörige nach § 45 SGB XI. Dorothee Müller und Ingrid Betz von der DAA leiteten die viertägige Qualifizierungsmaßnahme, die in den Schulungsräumen des DRK-Ortsvereins in der Daadenbach angeboten wurde.

Die Teilnehmerinnen kamen alle aus den Reihen der Organisationen „Hand in Hand Neunkirchen e.V.“ aus Neunkirchen und „Helfende Hände“ aus Burbach. Das Kursprogramm für die „guten Geister“ war umfangreich: Es erstreckte sich von den Grundlagen der häuslichen Krankenpflege, wie etwa An- und Auskleiden, Körperpflege und Maßnahmen bei Dekubitus, Aspiration, Thrombose oder Sturz bis zu wichtigen Grundkenntnissen über Demenzerkrankung.

„Die engagierten Frauen wurden mit dem wichtigen Handwerkszeug für den Umgang mit dementen Menschen ausgestattet“, erzählt Susanne Melis, Leiterin von „Hand in Hand Neunkirchen e. V.“. „Sie wurden im richtigen Umgang geschult, erfuhren wie Demenzkranke mittels singen oder spielen aktiviert werden können und wie sich mit ihnen interagieren und kommunizieren lässt.“

Wert gelegt wurde auch auf die Vermittlung einer rückenschonenden Arbeitsweise. Das Sanitätshaus Hoffmann & Reißner stellte ein Pflegebett zur Verfügung, mit Hilfe dessen sich eine Reihe pflegerischer Tätigkeiten üben ließen. Die beiden Referentinnen gestalteten die vier Kurstage sehr anschaulich und informativ. Anhand vieler Beispiele ließ sich das Gelernte leicht in die Praxis umsetzen.

„Die Stimmung unter den Teilnehmerinnen war hervorragend“, fasst Melis die Schulung zusammen. „Die Atmosphäre am Veranstaltungsort war sehr harmonisch und entspannt und der mobile DRK-Mahlzeitendienst mit Claudia Müller und Jörg Capito hat uns ganz hervorragend versorgt. Bei solch optimalen Rahmenbedingungen lernt es sich nochmal so gut“, lobt die Einsatzleiterin von „Hand in Hand“.

Dank der Qualifizierungsmaßnahme können in Neunkirchen und Burbach wieder viele weitere Menschen selbstbestimmt – und gut unterstützt – in ihrer häuslichen Umgebung leben, ohne dabei an Lebensqualität einzubüßen.

Ansprechpartnerin
Nicole Morgenschweis
Verwaltungsleitung
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Kultur
Bahnhofstraße 3
57290 Neunkirchen Google Maps
Raum Raum 409
Telefon 02735 767-409
Fax 02735 767-65409
Symbol E-Mail E-Mail oder Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren