Hilfsnavigation

Hauptnavigation

Inhalt

21.12.2017

Frühjahrsputz im Winter

Familienbad mit neuer „Sonneninsel“

Neue Sonneninsel

Einmal im Jahr wird im Familienbad intensiv geschrubbt, neu verfugt, gefliest und gestrichen. Das Großreinemachen wird traditionell auf die Adventszeit gelegt, so dass Rutsche, Becken, Walfischgrotte & Co. unmittelbar nach dem Fest wieder genutzt werden können.

Neben den üblichen Streich- und Fliesenarbeiten, stand in diesem Jahr insbesondere der Austausch des Notstromaggregats mit der Erneuerung der Fluchtweg- und Notbeleuchtung auf dem Programm. Außerdem wurde die marode „Sonneninsel“ aus Holz gegen eine neue Liegefläche aus recyceltem Kunststoff ausgetauscht.

Die Fluchtwegbeleuchtung, die auch im Brandfall sichtbar sein und den schnellsten Weg aus dem Gebäude weisen muss, wurde komplett mit energiesparenden LED ausgestattet. Auch die Notbeleuchtung, die bei einem eventuellen Stromausfall zum Tragen käme, basiert auf LED-Technik.

Beliebter Liegeplatz, insbesondere von Familien, ist die „Sonneninsel“. Hier lassen sich die wärmenden Strahlen auch während der kalten Jahreszeit genießen. Im Laufe der Jahre hatte jedoch der Zahn der Zeit an der Holzkonstruktion genagt. Eine Erneuerung war nötig.

Seitens der Geschäftsleitung entschied man sich für den Einsatz eines robusten und leicht zu verarbeitenden Recycling-Kunststoffs. „Die Nut und Federbretter lassen sich im Grund wie Holz verarbeiten“, erklärt Bauhofmitarbeiter Sven Rothenpieler, der die 22 Quadratmeter große Fläche verlegt. Die Elemente sind einfach zu reinigen und die Konstruktion ist so konzipiert, dass ein Zugriff unter die Liegeebene möglich ist.

Auch im Außenbereich wurden einige Maßnahmen getroffen, um den Komfort im Familienbad zu optimieren: Die so genannten Durchschreitebecken, wurden zugepflastert. „Sie gelten als Sammelstelle von Bakterien“, weiß die Bäderbeauftragte Sandra Wollin, „so sind die Badbesucher sicherer unterwegs – und schöner sieht es allemal aus.“

Aktuell wird noch die Dämmung des Rutschenturms austauscht. Künftig sollen eine Unterkonstruktion und Paneele aus Aluminium dafür sorgen, dass in der 50-Meter-Rutsche ein angenehmes Klima herrscht.

Am kommenden Mittwoch öffnet das Familienbad nach dem dreiwöchigen „Winterputz“ wieder.

Ansprechpartnerin
Nicole Morgenschweis
Verwaltungsleitung
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Kultur
Bahnhofstraße 3
57290 Neunkirchen Google Maps
Raum Raum 409
Telefon 02735 767-409
Fax 02735 767-65409
Symbol E-Mail E-Mail oder Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren