Hilfsnavigation

Hauptnavigation

Inhalt

20.12.2017

Grußwort des Bürgermeisters

 

Bernhard Baumann

Grußwort des Bürgermeisters

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

nur noch wenige Tage trennen uns vom Weihnachtsfest, und auch bis zum Jahreswechsel ist es nicht mehr weit. Es ist also Zeit, einen Blick zurück zu werfen, Bilanz zu ziehen und sich Ziele für das neue Jahr zu setzen.

Das Luther-Jahr 2017 war weltpolitisch sicherlich vom Amtsantritt Donald Trumps, der Wahl des Französischen Präsidenten Emmanuel Macron und der – bislang noch ungeklärten politischen Zukunft Deutschlands geprägt. Leider kommt man bei einem Jahresrückblick nicht um das Wort „Anschläge“ herum. Ob in Istanbul, London oder Barcelona – dort und in vielen Städten mehr - müssen unschuldige Menschen ihr Leben lassen. Oft ist der Grund ein fehlgeleiteter Glaube.

Fehlgeleitet scheinen auch die Ansichten des nordkoreanischen Machthabers Kim Jong Un. Denken wir an 2017, so sehen ihn sicher viele von uns angesichts erfolgreicher Raketentests jubelnd vor unserem geistigen Auge.

An vielen Orten der Welt schwelen Konflikte, in deren Folge viele Menschen ihre Heimat verlassen. Fast 66 Mio. Männer, Frauen und Kinder sind derzeit auf der Flucht. Einige von ihnen sind zu uns nach Deutschland gekommen. Auch in Neunkirchen haben Menschen, die vor Krieg und Terror geflüchtet sind, ein neues Zuhause gefunden.

Jenen, die sich vor Ort um die Flüchtlinge kümmern, aber auch all jenen, die sich in Neunkirchen in anderer Form für das Gemeinwohl einsetzen gilt mein tiefer Dank. Das Ehrenamt ist ein wichtiger Pfeiler unserer Gesellschaft. Etliches hätte ohne die Tatkraft und das Engagement unserer Ehrenamtlichen nicht realisiert werden können!

Es geht uns gut in Neunkirchen. Neben dem aktiven Ehrenamt trägt dazu ganz sicher auch die wirtschaftliche Situation bei. Die gute Entwicklung der Wirtschaft vor Ort hat viele positive Effekte. Und ein ganz wichtiger Faktor ist zweifellos das breit gefächerte Arbeitsplatzangebot. Vielen Menschen ist es möglich in Neunkirchen zu leben und zu arbeiten.

 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

wie viele andere ländliche Gemeinden, arbeiten auch wir in Neunkirchen daran, die Gemeinde noch lebenswerter zur entwickeln und zu gestalten. Im April haben wir uns im Rahmen der SIWI-EXPO bereits sehr positiv präsentiert. Nun gilt es, auch in Zukunft viele Menschen davon zu überzeugen, dass Neunkirchen ein wunderbarer Fleck zum Leben und Arbeiten ist. Das Integrierte kommunale Entwicklungskonzepte, kurz IKEK, das sich mit ebendieser Thematik beschäftigt, wird uns im neuen Jahr sicher intensiv beschäftigen.

Eine ganze Reihe weiterer Themen steht für 2018 auf unserer Agenda. Ob dies die Fertigstellung der Mehrzweckhalle oder die Optimierung der Brandschutzmaßnahmen in gemeindlichen Gebäuden ist - auch im neuen Jahr gehen wir alle Projekte mit Bestimmtheit und Zuversicht an.

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

ich hoffe Sie haben alle Ihre Vorbereitungen getroffen und finden in den nächsten Tagen Gelegenheit schöne Stunden im Kreise Ihrer Lieben zu verbringen. Ich wünsche Ihnen ein gesegnetes Weihnachtsfest, Gesundheit, Glück und Zufriedenheit für das Jahr 2018!

Ihr

Bürgermeister Bernhard Baumann

Ansprechpartnerin
Nicole Morgenschweis
Verwaltungsleitung
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Kultur
Bahnhofstraße 3
57290 Neunkirchen Google Maps
Raum Raum 409
Telefon 02735 767-409
Fax 02735 767-65409
Symbol E-Mail E-Mail oder Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren