Hilfsnavigation

Hauptnavigation

Inhalt

12.04.2018

Martin Reinschmidt möchte mitgestalten

Designierter Fachbereichsleiter trat Job an

Martin Reinschmidt

Im Frühsommer des nächsten Jahres beginnt für Arno Krämer, den Leiter des Fachbereichs Bauen und Umwelt, der Vorruhestand. Mit Martin Reinschmidt hat am 3. April sein Nachfolger ein Büro im Rathaus bezogen. So bleibt genügend Zeit, um sich in das komplexe Themengebiet einzuarbeiten.

Nach seinem Abitur am Peter-Paul-Rubens-Gymnasium in Siegen absolvierte Reinschmidt in Rennerod seinen Wehrdienst und studierte anschließend Architektur-Städtebau an der Universität in Siegen. In seiner Masterarbeit beschäftigte er sich mit „Umnutzungskonzepten und -Entwürfen für die ehemalige Eisenerzaufbereitungsanlage San Fernando“. „Eine Aufgabenstellung, die neben meiner Interessenlage natürlich auch viel mit meiner Heimat zu tun hatte“, erklärt der in Wiederstein wohnhafte Reinschmidt.

Nach seinem Studium arbeitete er sieben Jahre lang als Projektleiter beim Bauunternehmen Otto Quast. Dort war er für die selbstständige Abwicklung verschiedener Bauprojekte – vom Mehrfamilienhaus über den Kindergarten bis zum Industriebau – zuständig und verantwortlich.

„Während meiner Tätigkeit bei der Firma Quast bin ich mit vielen Themen konfrontiert worden, mit denen sich auch die Kommunen beschäftigen müssen. Der Brandschutz, der vielerorts für unvorhergesehene Verzögerungen auf Baustellen sorgt, ist ein solches Thema“, weiß Reinschmidt, der sich gern mit solchen Herausforderungen konfrontiert.

An der Führungsposition bei der Gemeindeverwaltung reizte den 39-Jährigen die Möglichkeit „Bauprojekte vor Ort umzusetzen und die Gemeinde mitzugestalten. Insbesondere die Ortsmitte steht im Fokus und bedarf einer neuen Planung“, erklärt der Städtebauer richtungsweisend.

Bürgermeister Bernhard Baumann freut sich auf die Zusammenarbeit mit dem ambitionierten neuen Kollegen: „Als Neunkirchener Bürger liegt Herrn Reinschmidt die positive Entwicklung der Gemeinde am Herzen. Aus seiner Zeit als Projektleiter bringt er viele Kompetenzen mit, die er bei uns im Haus zielführend einsetzen kann. Dazu zählt nicht zuletzt ein ausgeprägtes Kostenbewusstsein, von dem wir in der Behörde, unabhängig von unserer Haushaltssituation, nur profitieren können.“

Im Rathaus werden Reinschmidt ab Juli 2019 15 Mitarbeiter, beim Bauhof 17 unterstellt sein. Bis dahin gilt es, sich einen Überblick über das breite Arbeitsspektrum zu schaffen, Strukturen und Arbeitsabläufe zu verinnerlichen, erste Projekte zu begleiten und den „alten Hasen“, Baudezernent Wolfgang Weber und natürlich Bauamtsleiter Arno Krämer, über die Schulter zu schauen.

In den nächsten Wochen wird Reinschmidt eigene Zuständigkeits-Bereiche übernehmen, um die Fachbereichsleitung bei den immer umfassender werdenden Aufgaben zu unterstützen. Ende Juni 2019 wird dann der Führungswechsel im Bauamt stattfinden.

Nach der Arbeit trifft man Martin Reinschmidt und seine Frau Katrin in der Natur, insbesondere im Mischenbachtal gehen die beiden gern spazieren. Im vergangen Jahr hat es den bekennenden Skandinavien-Fan auf die Azoren verschlagen. Die Schönheiten der Erde zu erkunden und das auf eine möglichst individuelle Art, ist seine Freizeit-Devise.

Außerdem schlägt der Wiedersteiner als „Bassmann“ einer regional erfolgreichen Band etwas härtere Töne an („angefangen hat alles einmal mit dem Klavierspielen“).

Seine Affinität zur Technik hat Reinschmidt im Familienkreis den „Zweitjob“ eines Systemadministrators eingebracht: „Ganz gleich, ob der Rechner den Geist aufgibt oder das Handy nicht mehr funktioniert, die ganze Familie sieht mich als Service-Techniker für digitale Medien“, scherzt er.

Dem IT-Mitarbeiter im Rathaus möchte Reinschmidt aber seinen Job nicht streitig machen. „Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit den Teams von Bauamt und Bauhof und hoffe, dass wir gemeinsam viele erfolgreiche Projekte auf den Weg bringen können.“

Ansprechpartnerin
Nicole Morgenschweis
Verwaltungsleitung
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Kultur
Bahnhofstraße 3
57290 Neunkirchen Google Maps
Raum Raum 409
Telefon 02735 767-409
Fax 02735 767-65409
Symbol E-Mail E-Mail oder Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren