Hilfsnavigation

Hauptnavigation

Inhalt

Lokale Agenda 21 - was ist das ?

Auf dem Umweltgipfel 1992 in Rio de Janeiro unterzeichneten fast 180 Staaten - darunter auch Deutschland - die sogenannte "Agenda 21". "Agenda" heißt so viel wie "Was zu tun ist" und "21" bezieht sich auf dieses, also das 21. Jahrhundert. Ziel der Agenda ist, alle Staaten auf die Herausforderungen des 21. Jahrhunderts vorzubereiten. Es handelt sich hierbei um ein dreihundert Seiten dickes und in vierzig Kapitel unterteiltes Umwelt- und Entwicklungsprogramm für das 21. Jahrhundert.

Die Agenda 21 ist ein global verabredetes und lokal umzusetzendes Aktionsprogramm mit dem Leitbild einer nachhaltigen zukunftsbeständigen Entwicklung. Es geht darum, möglichst ein Gleichgewicht zu finden zwischen den wirtschaftlichen Belangen und dem Umweltschutz, auch und gerade im Spannungsfeld zwischen den Industrie- und Entwicklungsländern. Nachhaltige zukunftsbeständige Entwicklung bedeutet dabei im Grunde nichts anderes, als den Bedürfnissen heutiger Generationen zu entsprechen, ohne die Chancen der kommenden Generationen zu gefährden.

Was hat das mit Neunkirchen zu tun ?

In Kapitel 28 der Agenda 21 werden die Kommunen aufgefordert eine Lokale Agenda 21 unter Berücksichtigung der örtlichen Situation anzustossen und zu begleiten. Warum?

Viele in der Agenda angesprochene und zu lösende Probleme sind auch hier bei uns ,also in Ihrer Kommune, in Ihrer Gemeinde, präsent. Hier findet das tägliche Leben statt, mit der Konsequenz, daß gewirtschaftet und gebaut, Energie verbraucht und auch ein Gutteil der Umwelt verschmutzt oder zerstört wird. Hier werden auch die politischen Entscheidungen, die uns betreffen gefällt. Daraus ergibt sich logischerweise zudem, daß auch nur hier, vor der eigenen Haustüre, auch die Lösungen für die Probleme gefunden werden können.Dabei sind alle Bevölkerungsgruppen - von der Wirtschaft, den Gewerkschaften, über Vereine, öffentliche Einrichtungen wie Schulen und Kindergärten, Forst- und Landwirtschaft usw. bis zu jedem Einzelnen - aufgerufen, sich an einer nachhaltigen zukunftsbeständigen Entwicklung zu beteiligen.

Weil die kommunale Ebene den Bürgern am nächsten steht. Alle können sich an konkreten Projekten beteiligen und eigene Ideen einbringen. Es geht darum lokal, vor Ort, etwas in den Bereichen Ökologie, Ökonomie und Soziales zu bewegen, um einen Beitrag zur Verbesserung der globalen Situation zu leisten.

 

Arbeitsgruppe und Maßnahmen

Ansprechpartner

Logo Lokale Agenda

 

 

 

Matthias Jung
Fachbereich 4
Umweltberater
Bahnhofstraße 3
57290 Neunkirchen Google Maps
Raum Raum 302
Telefon 02735 767-302
Fax 02735 767-65302
Symbol E-Mail E-Mail oder Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren