Sprungziele
Inhalt
Datum: 20.01.2023

Vorsicht!

Lassen Sie sich nicht von unlauteren Anrufen und Mails verunsichern

Derzeit kursieren unseriöse Methoden, mit denen die Bürger:innen verunsichert und gar zur Zahlung größerer Summen animiert werden sollen: So geben sich in der Gemeinde Wilnsdorf und der Stadt Siegen aktuell Anrufer:innen als Mitarbeiter:innen der Gemeindeverwaltung aus. Sie geben vor, Photovoltaikanlagen verkaufen zu wollen. „Derlei Betrugsmaschen sind auch aus Hessen bekannt“, informiert der Umwelt- und Klimaschutzberater Matthias Jung. „Die Gemeinde Neunkirchen würde sich mit solchen Anrufen niemals unaufgefordert an die Bürgerinnen und Bürger wenden“, versichert Jung und rät den Betroffenen, sich im Zweifelsfall im Rathaus rückzuversichern, bevor sie sich auf ein dubioses Geschäft einlassen.

Verstärkt wird im Moment zudem für eine „Bürgerinfobroschüre klimafreundliches Leben“ geworben. Per E-Mail oder Fax erhalten örtliche Firmen und Unternehmen den Vordruck einer Anzeige, die mittels einer Unterschrift in Auftrag gegeben werden kann. Aus dem Kleingedruckten geht hervor, dass für den geplanten Flyer drei Ausgaben geplant sind. Pro Ausgabe werden pro Anzeigenfeld 499,- Euro berechnet. Hinzu kommen Farb- und Satzpauschale. Summa summarum werden rund 4.000 Euro für eine zweifelhafte Werbung fällig. Die Gemeindeverwaltung macht darauf aufmerksam, dass sie diese „Bürger-Info-Faltbroschüre“ weder in Auftrag gegeben hat noch derzeit eine solche plant. Bei dem Info-Flyer handelt es sich um ein Formular der DEVEGE D.O.O.

nach oben zurück