Sprungziele
Inhalt
Datum: 11.01.2021

Die Senioren-Service-Stelle informiert:

Keine unangemeldeten Corona-Tests und –Impfungen an der Haustür

In der aktuellen Corona-Pandemie nutzen Straftäter Angst und Unsicherheit aus, um sich skrupellos zu Lasten ihrer Opfer zu bereichern. Die Täterinnen und Täter setzen dabei insbesondere psychologische Mittel ein. So gibt es bundesweit die neue Betrugsmasche, bei der per Telefon vermeintliche Corona-Impfungen angeboten werden. Diese Dienstleistung soll dann zu Hause stattfinden. Die Anrufer vereinbaren Termine, bei denen sie allerdings nicht mit dem Impfstoff erscheinen. Stattdessen kommen sie entweder mit einem unwirksamen Placebo, welches dann teuer gekauft werden soll, oder aber man versucht mit mehreren Personen in die Wohnung zu gelangen, um dann arbeitsteilig abzulenken und zu stehlen.

Auch im hiesigen Kreisgebiet kam es bereits vereinzelt zu entsprechenden Anrufen. Die Angerufenen reagierten in diesen Fällen sehr besonnen und ließen sich auf keinen Handel bzw. Terminabsprache ein, sondern informierten im Anschluss die Polizei.

Die Polizei weist daher ausdrücklich darauf hin: Es werden keine unangemeldeten Corona-Tests an der Haustür durchgeführt! Außerdem gibt es keine Impfstoffe auf dem freien Markt zu kaufen!
Weitergehende Tipps und Information gibt es im Internet auf der Homepage der Kreispolizeibehörde:

Präventionshinweise im Zusammenhang mit geplanten Impfungen gegen das Corona-Virus

nach oben zurück