Sprungziele
Inhalt
Datum: 13.11.2020

Handlungsempfehlungen via Videokonferenz

Ergebnisse des Fußverkehrs-Checks werden am 17. November online präsentiert

Nachdem die Gemeinde Neunkirchen am 2. September die Gewinner-Urkunde zur Teilnahme am Fußverkehrs-Check erhalten hatte, wurden noch im September und Anfang Oktober zwei Ortsbegehungen durchgeführt. Die dabei erhaltenen Erkenntnisse, Anregungen und Wünsche wurden gesammelt und seitens des Fachbüros Planersocietät aus Dortmund ausgewertet. Am 17. November um 16:30 Uhr sollen nun die Ergebnisse der Begehung und die daraus resultierenden Handlungsempfehlungen bekannt gegeben werden.

Angesichts der Corona-Situation wird keine Präsenzveranstaltung stattfinden, stattdessen hat die Gemeindeverwaltung eine Videokonferenz organisiert. Sie ist öffentlich und hat den Vorteil, dass sie die Teilnahme aller am Thema Interessenten ermöglicht. Dabei hat jede*r die Möglichkeit, sich in die Diskussion einzubringen. Wer Fragen hat, kann diese bereits während der Ergebnispräsentation im Chat stellen.
Um pünktlich beginnen zu können, ist eine frühzeitige Einwahl über den Link: https://us02web.zoom.us/j/89113029484?pwd=OWVmWEQ2VmRxeG8rMTlkM0tINXRWQT09

notwendig. Die Präsentation wird voraussichtlich 90 Minuten dauern. Wichtig ist, dass das Mikrofon währen der Präsentationsphase stumm geschaltet bleibt. Wer mit diskutieren möchte, kann dies mittels Handzeichen ankündigen.

Der Fußverkehrs-Check ist ein Angebot des „Zukunftsnetz Mobilität NRW“, dem landesweiten Unterstützungsnetzwerk für nachhaltige Mobilitätsentwicklung. Fast 40 Kommunen hatten sich für dieses kostenlose Angebot landesweit beworben, zwölf erhielten schließlich den Zuschlag.

nach oben zurück