Sprungziele
Inhalt
Datum: 21.09.2022

„Siegmund von Treiber“ eröffnet „kultur. AM ORT“

Seine Erklärung der Finanzkrise anhand von „Fuselanleihen“ bei „Markus Lanz“ wurde millionenfach geklickt, regelmäßig ist er in der Satiresendung „SchleichFernsehen“ im BR zu sehen und ebenso regelmäßig spricht er – mit seinem Kollegen Timo Wopp – in dem Satire-Podcast „Nur für Gewinner“, über „Money, Macht und Moral“. Die Rede ist von Chin Meyer, aus dem TV auch bekannt als Steuerfahnder „Siegmund von Treiber“.

Der Satiriker macht Kabarett über Steuer-, Geld- und Wirtschaftsthemen. Dabei spricht er viel über das Zusammenleben und vor allem über den Alltag und die Dinge, die wir alle kennen – schließlich ist das der Zweck des „Wirtschaftens“. Insbesondere diese Zeiten bieten eine unendliche Themenvielfalt, über die sich der Finanzkabarettist auslassen kann…

Neugierig? Zu sehen ist Chin Meyer am 1. Oktober um 20 Uhr im Otto-Reiffenrath-Haus. Mit seinem Bühnenprogramm „Leben im Plus“ eröffnet er dann zugleich die neue Spielzeit der Veranstaltungsreihe „kultur. AM ORT“. Für alle Besucher:innen gibt es anlässlich der Auftaktveranstaltung ein Gläschen Sekt aufs Haus!

Karten für die Veranstaltung sind am Empfang im Rathaus, über das Kartentelefon 02735 767-0 oder an der Abendkasse erhältlich.

nach oben zurück