Sprungziele
Inhalt
Datum: 16.07.2021

Sicher über Stock und Stein

Senioren-Service-Stelle bietet erneut Rollatortag an

Wer in seiner Gehfähigkeit eingeschränkt ist, kann seine Mobilität mit einem Rollator erhalten. Doch wie genau stellt man die Gehhilfe richtig ein? Wie bewältigt man Unebenheiten, Bordsteine oder Stufen? Und welches Modell ist überhaupt geeignet für die persönlichen Bedürfnisse? Diese und viele weitere Fragen mehr lassen sich am 7. September zwischen 9.00 und 12.00 Uhr im und um das Rathaus in Neunkirchen klären. Bereits zum dritten Mal bietet die Senioren-Service-Stelle dann einen Informationstag rund um den Rollator an.

„Der Rollator gibt vielen Menschen ein Stück Bewegungsfreiheit zurück. Wer die Gehhilfe richtig zu nutzen und zu bedienen weiß, ist in Sachen sicherer Fortbewegung klar im Vorteil“, wirbt auch Bürgermeister Dr. Bernhard Baumann für die Veranstaltung. Vor Ort wird der Rolltor zunächst „auf Herz und Nieren“ geprüft: Das Team des Sanitätshauses Rahm checkt die Bremsen, fixiert die Schrauben und stellt die Höhe der Griffe auf die Körpergröße ein. Auf einem speziellen Parcours kann das Handling des Rollators auf verschiedenen Untergründen getestet werden.

Bei einem Gang durch das Ortszentrum wird die Polizei auf mögliche Gefahrensituationen im Straßenverkehr hinweisen und viele Tipps zum richtigen Umgang mit dem Rollator im Straßenverkehr geben. Der DRK-Ortsverein zeigt das richtige Ein- und Aussteigen aus einem Bus. Und schließlich bietet die Physiotherapie-Praxis Ulf Marxmeier allen Interessierten noch eine Rollatorgymnastik an.

„Auch in diesem Jahr haben wir wieder ein ansprechendes Programm zusammengestellt, von dem alle profitieren können, die sich mit einem Rollator fortbewegen“, fasst Seniorenberaterin Bettina Großhaus-Lutz zusammen. Bei ihr können sich alle interessierten Bürger:innen anmelden.

nach oben zurück