Hilfsnavigation

Hauptnavigation

Inhalt

24.09.2019

»kultur. AM ORT«-Programm steht

Acht Abende, vier verschiedene Orte

Semsch Neunkirchen

Maximilian Semsch ist mit seinem Fahrrad quer durch Deutschland gereist. Was er dabei erlebt hat erzählt er am 7. März im Neunkirchener Otto-Reiffenrath-Haus.

„Die erste Veranstaltung ist bereits komplett ausverkauft“, Nicole Morgenschweis, im Neunkirchener Rathaus zuständig für Kultur und Pressearbeit, freut sich sichtlich über den famosen Auftakt. Keine Geringere als Daphne de Luxe, die  seit kurzem im Wechsel mit Meltem Kaptan und Lisa Feller die erfolgreiche Kabarettsendung „Ladies Night“ in der ARD moderiert, hat sich für den 5. Oktober angesagt. Ohne große Werbung gingen die Karten weg wie die sprichwörtlichen warmen Semmeln. 

Nach der Auftaktveranstaltung geht es am 2. November ebenso hochkarätig, aber etwas besinnlicher weiter. Das Duo Palatino wird die Besucher der Zeppenfelder Christuskirche mit Serenaden verzaubern. Die Flötistin Christiane Meininger und der Gitarrist Volker Höh spielen bekannte Stücke von Mozart über Schubert bis Ravel und Bach und begeistern mit musikalischer Leidenschaft und virtuoser Brillanz.

Die „Weihnachtsgeschichte“ der @coustics steht am 30. November auf dem Programm. Wie immer werden die vier Vollblutmusiker Heiteres und Besinnliches zu einem abwechslungsreichen Programm mischen, das zum Mitsingen, gelegentlich aber auch zum Nachdenken anregt. Die diesjährige Weihnachtsgeschichte hat übrigens in Neunkirchen Premiere und wird wie gewohnt in der Kopernikusschule präsentiert.

Auch der musikalische Jahresauftakt mit der Philharmonie Südwestfalen ist ein Klassiker im Kulturprogramm der Gemeinde Neunkirchen. Das Neujahrskonzert findet am 7. Januar und somit ausnahmsweise an einem Dienstag in der Aula des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums statt. Der neue Chefdirigent Nabil Shehata wird durch den Abend führen. Als Solistin ist die Mezzosopranistin Anna Werle mit von der Partie.

Mit „Kriminaltango“ überschreiben Heike Michaelis und Regina Fischer ihre Veranstaltung am 1. Februar. „dulabi“ machen Musik, erzählen Geschichten und bringen außerdem ihre Handpuppen mit ins Otto-Reiffenrath-Haus. Sie versprechen einen facettenreichen und humorvollen Abend mit einigen Überraschungen. Dabei darf ihre ganz eigene Interpretation der Moritat von Mackie Messer aus der Dreigroschenoper natürlich nicht fehlen.

Maximilian Semsch ist mit seinem Fahrrad 7.500 Kilometer durch die Bundesrepublik gereist. Dabei hat er Menschen getroffen und sie gebeten, ihm ihre persönliche Heimat zu zeigen. Die Geschichten dieser Deutschlandreise kombiniert mit bildgewaltigen Fotografien präsentiert Semsch am 7. März im Otto-Reiffenrath-Haus.

Dort ist einen Monat später, am 4. April 2020, auch ist die Liedermacherin Fee Badenius zu Gast. Gemeinsam mit ihrer Band spielt die junge Künstlerin Songs originelle Texte und Tonfolgen, deren Abfolge man nicht schon ahnt, bevor sie tatsächlich erklingen. „Ein Ohrenschmaus, der lange nachhallt und Ohren und Herzen erfüllt“, heißt es in der Ankündigung.

Der Kabarettist Philipp Weber gestaltet am 2. Mai das Finale der kultur. AM ORT-Veranstaltungsreihe. In „Weber N°5 – Ich liebe ihn“ geht es um die Macht und Manipulation des Marketing. Gewohnt scharfzüngig seziert Weber Werbebotschaften und liefert im ORH ein Feuerwerk an Pointen.

„Das „kultur. AM ORT“-Programm ist auch in der achten Saison so bunt gemischt, dass alle Kulturinteressierten auf ihre Kosten kommen sollten“, ist sich Bürgermeister Dr. Bernhard Baumann sicher. „Möglich ist dies natürlich nur dank der Unterstützung durch unsere Sponsoren.“ Karten für die Veranstaltung können im Bürgerzentrum, am Rathausempfang, in der Buchhandlung Braun oder über das Kartentelefon 02735 767-0 erworben werden. 

Ansprechpartnerin
Nicole Morgenschweis
Verwaltungsleitung
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Kultur
Bahnhofstraße 3
57290 Neunkirchen Google Maps
Raum Raum 409
Telefon 02735 767-409
Fax 02735 767-65409
Symbol E-Mail E-Mail oder Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren