Hilfsnavigation

Hauptnavigation

Inhalt

05.06.2020

Den Sommer sicher genießen

Das Team des Familienbads Freier Grund hat seine Hausaufgaben gemacht

Den Sommer im Familienbad genießen

„Ich habe ein gutes Gefühl“, bringt es eine Schwimmerin auf den Punkt, die schon seit vielen Jahren regelmäßig ihre Runden im Familienbad Freier Grund dreht. Bei Temperaturen um die 25 Grad war die Schwimmbegeisterung nach der Öffnung am 2. Juni zunächst jedoch noch verhalten, dennoch ist Badleiter Thomas Daub zuversichtlich, dass sich die Zahl der Besucher in den kommenden Wochen stabilisieren wird. „Wenn sich weiterhin alle an die vorgeschriebenen Regeln halten, steht einem unbeschwerten Schwimmvergnügen nichts im Weg.“

Das Hygienekonzept sieht vor, dass maximal 400 Menschen die Becken und die große Liegewiese bevölkern dürfen. Für die beiden Becken sind maximal je 40 Schwimmerinnen und Schwimmer zugelassen. Wer sich im Gebäude bewegt, muss eine Maske tragen. Auf der Liegewiese gelten die Abstandsregeln von 1,5 Metern. Die Aufenthaltszeit im Bad ist auf drei Stunden beschränkt. Das Feedback nach den ersten Tagen ist positiv“, erklärt Geschäftsführer Marco Schwunk. „Die Bürgerinnen und Bürger sind froh, dass die Schwimmsaison in Neunkirchen gestartet ist.“

Wer sich entschließt, im Schwimmerbecken seine Bahnen zu ziehen oder ein Sonnenbad auf der Liegewiese zu nehmen, kann sich zuvor auf der Homepage (https://www.familienbad-neunkirchen.de/home.html) des Familienbads über die Zahl der Besucher informieren. An der Kasse geht’s schneller, wenn das Formular zur Kontaktdatenerhebung bereits ausgefüllt mitgebracht wird. Es ist auf der Homepage verlinkt. Lediglich die Besuchszeiten müssen vor Ort noch eingetragen werden.

Die Besucherinnen und Besucher können sich dem Schwimmvergnügen fast uneingeschränkt hingeben, sogar die Möglichkeit zum warmen Duschen ist gegeben. „Für die jüngeren Besucher könnten die gesperrten Sprungtürme und das geschlossene Hallenbad ein kleiner Wehrmutstropfen sein, aber wenn der Sommer so heiß wird, wie derzeit prognostiziert, dann ist diese Einschränkung sicher zu verschmerzen“, hofft Thomas Daub.

Bei seinem Besuch im Familienbad lobte Bürgermeister Dr. Bernhard Baumann das ausgefeilte Hygienekonzept: „Der Badbetrieb ist super organisiert. Das Freibad in Salchendorf ist ein guter Ort, um die wärmste Zeit des Jahres zu genießen.“

Eine wichtige Nachricht gibt es noch für alle Kinder, die ihren Schwimmkurs im März weg der vorläufigen Schließung des Bades aufgrund der Corona-Pandemie abbrechen mussten: „Die drei Kurse werden auf jeden Fall wiederholt“, verspricht Sandra Wollin. „Aus Termingründen müssen wir leider in den Januar ausweichen, dafür erhalten die Kinder aber alle 12 Kursstunden kostenlos.“

Die Öffnungszeiten des Bades bleiben übrigens unverändert: Von montags bis freitags öffnet das Bad von 10 bis 20 Uhr, dienstags bereits um 6 Uhr. Am Wochenende und an den Feiertagen wird Schwimmfans ab 9 Uhr Einlass gewährt. Für Fragen steht die zuständige Sachbearbeiterin im Rathaus, Sandra Wollin, gern zu Verfügung.

Ansprechpartnerin
Nicole Morgenschweis
Verwaltungsleitung
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Kultur
Bahnhofstraße 3
57290 Neunkirchen Google Maps
Raum Raum 409
Telefon 02735 767-409
Fax 02735 767-65409
Symbol E-Mail E-Mail oder Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren