Hilfsnavigation

Hauptnavigation

Inhalt

12.06.2019

Hohenseelbachskopf und Malscheid

Gemeinde Neunkirchen veranstaltet geführte Wanderung

Malscheid
© Werner Weber 

Im Tertiär ergossen sich auch im heutigen Gebiet der Gemeinde Neunkirchen Lavamassen aus Schloten und Spalten, die – wie hier an der Malscheid und am Hohenseelbachskopf zum Teil heute noch erhalten sind.

Die Malscheid und der Hohenseelbachskopf in Neunkirchens Ortsteil Struthütten sind am Donnerstag, dem 13. Juni von 17.00 bis 20.00 Uhr Ziel einer historischen und naturkundlichen Führung.

Das Areal bildet einen einzigartigen Lebensraum für Tiere und Pflanzen und eine herrliche Kulisse zum Wandern.  Bizarre Basaltklippen, ein Amphitheater aus Basaltsäulen, herrliche Ausblicke und eine kraterartige Vertiefung des ehemaligen Tagebaus führen die Teilnehmer der Exkursion Jahrmillionen zurück.

Verwunschene Winkel und ein in der Nähe verborgener Silberschatz haben das Gebiet unter Heimatfreunden bekannt gemacht. Die natur-, heimat- und bergbauliche Führung will an die Geschichte anknüpfen, die auf einigen Informationstafeln anschaulich dokumentiert ist.

Friedhelm Adam und der gemeindliche Umweltberater  Matthias Jung erschließen den Teilnehmern die Historie, die Flora und Fauna sowie den Basalt-Niederwald.

Treffpunkt ist der Wanderparkplatz an der Waldgaststätte zum Hohenseelbachskopf. Die Veranstaltung ist unentgeltlich, der NABU freut sich über eine Spende.

Ansprechpartnerin
Nicole Morgenschweis
Verwaltungsleitung
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Kultur
Bahnhofstraße 3
57290 Neunkirchen Google Maps
Raum Raum 409
Telefon 02735 767-409
Fax 02735 767-65409
Symbol E-Mail E-Mail oder Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren