Hilfsnavigation

Hauptnavigation

Inhalt

11.11.2019

So könnte die Ortsmitte aussehen

Verwaltung lädt zur Abschluss-Bürgerveranstaltung am 25. November ein

Abschlussveranstaltung Neunkirchen handelt

Im vergangenen halben Jahr haben sich Bürgerschaft, Verwaltung und Politik sowie viele interessierte Institutionen, Vereine und auch Unternehmen im Prozess zur Erstellung des Integrierten Städtebaulichen Entwicklungskonzepts (INSEK) für die Ortsmitte eingebracht.

Hauptziel ist es, die Ortsmitte in den nächsten Jahrzehnten zukunftsfähig und entsprechend attraktiv zu planen und umzubauen. Dazu gehören u.a. die Themenfelder Mobilität, Natur und Umwelt, Städtebauliche Entwicklung. Die Umgestaltung bringt viele Herausforderungen mit sich: Der demografische Wandel trifft beispielsweise unsere Grundschulen. Aber wie soll das Grundschulgebäude Neunkirchen zukünftig genutzt werden? Was wünschen sich Bürgerinnen und Bürger im Zusammenhang mit ihrer Ortsmitte? Mit diesen und vielen weiteren Fragen gingen die Verwaltung und das begleitende Planungsbüro Loth aus Siegen in die Öffentlichkeit. Das Ergebnis: Viele hundert Antworten gingen ein. Sie brachten Ideen und Anregungen und zeigten, wie interessiert die Neunkirchenerinnen und Neunkirchener an ihrer Ortsmitte sind.

Am 25. November, ab 18 Uhr stellt die Verwaltung die Ergebnisse aus dem INSEK allen Interessierten im Otto-Reiffenrath-Haus vor. Präsentiert wird dann auch der finale Entwurf, der zeigt, wie sich die Ortsmitte in Zukunft konkret verändern könnte.

Die Akteure freuen sich auf viele interessierte Bürgerinnen und Bürger! Anmeldungen sind bis zum 20. November 2019 unter info@neunkirchen-siegerland.de zur besseren Planung erwünscht.

Ansprechpartnerin
Nicole Morgenschweis
Verwaltungsleitung
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Kultur
Bahnhofstraße 3
57290 Neunkirchen Google Maps
Raum Raum 409
Telefon 02735 767-409
Fax 02735 767-65409
Symbol E-Mail E-Mail oder Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren