Hilfsnavigation

Hauptnavigation

Inhalt

05.11.2018

Tag der Medienkompetenz 2018

Jens Kamieth besuchte Bibliothek Neunkirchen

Tag der Medienkompetenz

Der Landtagsabgeordnete Jens Kamieth (rechts) war jetzt im Rahmen des Tags der Medienkompetenz zu Gast in der Bibliothek in Neunkirchen. Gemeinsam mit Bürgermeister Bernhard Baumann informierter er sich bei Bibliothekarin Denise Meckel über die Angebote und Besonderheiten und diskutierte über die Notwendigkeit von Medienbildung in Zeiten von fake news.

Im Vorfeld des Tages der Medienkompetenz 2018 besuchte der CDU-Landtagsabgeordnete für den Wahlkreis Siegen-Wittgenstein I die Bibliothek Neunkirchen. Gemeinsam mit dem Bürgermeister der Gemeinde Neunkirchen, Bernhard Baumann, informierte er sich über das breite Medien- und Veranstaltungsangebot vor Ort.

Bibliothekarin Denise Meckel und Bürgermeister Bernhard Baumann begrüßten den Landtagsabgeordneten; gemeinsam starteten sie einen informativen Rundgang durch die Bibliotheksräume. Neben einem gut sortierten Angebot an Belletristik und Fachbüchern für kleine und große Bücherwürmer, können auch in Neunkirchen zahlreiche Hörbücher und CDs sowie DVDs und Magazine entliehen werden.

Meckel erläuterte die besonderen Angebote, die dazu beitragen sollen, den Umgang mit Medien zu schulen. Beim Recherchetraining, das regelmäßig von den fünften Klassen des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums Neunkirchen besucht wird, geht es darum, Quellen kritisch zu hinterfragen. „Lese- und Medienkompetenz sind elementare Voraussetzungen für Erfolg in Schule und Beruf. Dass wir aus diesem Grund auch bereits den Jüngsten entsprechende qualitativ hochwertige Angebote machen, ist mir als Sprecher der CDU-Landtagsfraktion NRW für Familie, Kinder und Jugend ein Herzensanliegen“, so Jens Kamieth.

Die Bibliothekarin präsentierte aber auch die „kleinste Bühne Neunkirchens“ mit einem Kamishibai für die kleinsten und berichtete vom „betreuten Lesen“, dem Service des Bibliotheksteams, auf die Vorlieben insbesondere der älteren Kunden einzugehen und sie bei der Auswahl der Buchtitel zu beraten. „Bibliotheken sind ein ganz wesentlicher Bestandteil der kommunalen Bildungslandschaft“, betonte Bernhard Baumann. „Sie sind offen für alle und haben auch durch die Kooperation mit anderen Akteuren das Potenzial, Teilhabe und Integration weiter voranzubringen“.

„Wir sind ein kleines Haus mit universellem Charakter“, erläuterte Meckel. Darüber, dass die Größe der Bücherei dank eines kompetenten Teams und der Möglichkeit zu Fern- und E-Book-Ausleihe kein Qualitätskriterium sei, waren sich alle einig. Was den Geschmack der Neunkirchener Leserinnen und Leser angeht, plauderte Meckel aus dem Nähkästchen: „Es darf blutig sein.“

Interessiert testeten Kamieth und Baumann eine App, mithilfe derer Lesetechniken erlernt und eingeübt werden können. Dazu gehört insbesondere das Schnelllesen - eine, so der Tenor des Gesprächs, wichtige Fähigkeit angesichts der zunehmenden Notwendigkeit, in nahezu allen Lebensbereichen immer mehr Informationen in immer weniger Zeit zu verarbeiten.

Am Ende des Besuchs stand ein längeres Gespräch, in dem Ideen für weitere mögliche Vorhaben im Bereich Leseförderung und Medienkompetenz von Kindern und Jugendlichen ausgetauscht wurden und aus dem die beiden südwestfälischen Politiker wichtige Hinweise für ihre Arbeit mitnehmen konnten. „Es ist toll zu sehen, wie in der Bibliothek Neunkirchen, ganz und gar passend zum diesjährigen Motto des Tages der Medienkompetenz, auf kindgerechte Weise ein Bewusstsein für die Funktionslogik von Medien geschaffen und ein reflektierter Umgang mit Medieninhalten vermittelt werden. Dies fördert letztlich das Vertrauen in die Medien und Demokratie“, so das Resümee des Siegener Familienpolitikers Jens Kamieth.

Ansprechpartnerin
Nicole Morgenschweis
Verwaltungsleitung
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Kultur
Bahnhofstraße 3
57290 Neunkirchen Google Maps
Raum Raum 409
Telefon 02735 767-409
Fax 02735 767-65409
Symbol E-Mail E-Mail oder Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren