Sprungziele
Inhalt
Datum: 28.09.2022

Zehn Jahre kultur. AM ORT

Neue Spielzeit startet am Samstag

Das Thema „Finanzen“ ist angesichts der Energiekrise in aller Munde. Gedeckelte Preise, Gasumlage, Inflation – ganz gleich, worum es geht – Chin Meyer weiß darüber Bescheid. Getreu dem Motto: „Bei Geld fängt der Spaß erst richtig an“ wird der Humor-Meister der Finanzwelt und Deutschlands Top-Analyst für Lebensverhältnisse am kommendem Samstag die neue Spielzeit der Veranstaltungsreihe „kultur. AM ORT“ eröffnen. Um 20 Uhr geht’s los im Neunkirchener Otto-Reiffenrath-Haus – natürlich mit einem Gläschen Sekt!

Am 5. November reisen die Kulturfans in die Vergangenheit: Das Leben und die Lieder von Marlene Dietrich sind Thema der musikalisch-literarischen Soirée, bei die Berliner Schauspielerin Cora Chilcott illustre Anekdoten der Diva zum Besten gibt und – begleitet am Piano von Volker Jäckel – ihre Schlager und Chansons im kleinen Saal des Otto-Reiffenrath-Hauses intoniert.

Alle Jahre wieder steht am 26. November die diesjährige Weihnachtsgeschichte der @coustics auf dem Programm. Die große Fangemeinde ist gespannt, was sich die vier feinen Herren haben einfallen lassen, um das Publikum in der KopernikusGRUNDschule zu begeistern.
Eine neue „Location“ gibt es indes für das Neujahrskonzert. In der Erlöserkirche in Salchendorf wird die Philharmonie die Kulturfreund:innen am 11. Januar auf das Jahr 2023 einstimmen.

Im Februar heißt es dann „in die Ferne schweifen“. Der Fotograf Hartmut Krinitz hat sich in Südtirol auf Spurensuche begeben und präsentiert am 3. Februar gemeinsam mit seiner Frau Eli in der KopernikusGRUNDschule eine eindrucksvolle Multivision mit Interessantem über Land und Leute.

Am 3. März erwartet die Kulturfans mit Inka Meyer eine „alte Bekannte“. In ihrem neuen Programm „Zurück in die Zugluft“ zeigt sie auf höchst humoristische Art, wie die Work-Life-Balance angesichts immer mehr Arbeit und immer mehr Freizeitstress aus dem Gleichgewicht gerät.

Poetisch wird’s dann im April. Monsieur Momo – ein Clown wie aus alter Zeit – überrascht das Publikum am Karsamstag im Otto-Reiffenrath-Haus.

Den „kultur. AM ORT“-Abschluss bestreitet am 13. Mai die Kabarettistin Birgit Süß mit ihrem Programm „Das Graue vom Himmel“, das eine Fahrt ins Blaue mit grauen Strähnen verspricht…
Alle Veranstaltungen starten um 20 Uhr. Karten gibt es im Neunkirchener Rathaus, per Post über das Kartentelefon 02735 767-0 und – sofern verfügbar – an der Abendkasse.

Die Veranstaltungen werden von der Sparkasse Burbach-Neunkirchen, westenergie, oehm-Optik und dem Restaurant Athen unterstützt.

nach oben zurück